Suchen Sie ein Dokument? Hier geht es zum Downloadcenter

Dank der innovativen kohlenstoffbasierten ADLC-Beschichtung entsteht eine glatte Oberfläche, die ausserordentlich strapazierfähig und langlebig ist. Die Kombination von ADLC und PEEK zeigt im Vergleich zu anderen Kombinationen deutlich geringere Retentionsverluste. Damit werden höchste Ansprüche an Strapazierfähigkeit und langanhaltende Zuverlässigkeit eines Hybridzahnersatzes erfüllt.

Die speziell für das Thommen Medical Implantatsystem entwickelten Novaloc® Abutments und die anwenderfreundlichen Instrumente erleichtern zusätzlich die zahntechnische und zahnärztliche Verarbeitung.

Durch die umfangreiche Auswahl an Abutments kann mit dem Novaloc® Retentionssystem eine Vielzahl klinischer Implantatsituationen gelöst werden.

Gebrauchsanweisung - Novaloc® 

Einfach

Die Instrumente

  • Altus Gingiva Messlehre
  • Novaloc® Einsetz- und Aushebeinstrument

Passend

Die Komponente

  • Bewährte Implantat-Anschlussgeometrie
  • MONO Schraubendreher

Brillant

Die Oberfläche

  • ADLC (Diamantähnlich)
  • Strapazierfähig
  • Langlebig

Zuverlässig

Die Matrizen

  • Hochleistungsretentionseinsätze
  • Matrizengehäuse aus PEEK oder Titan

Die Einsatzmöglichkeiten

  • Divergenzausgleich bis zu 70°
  • 15° abgewinkelte Abutments
  • Diverse Gingiva-Höhen

Das Portfolio

  • Verschiedene Materialien
  • Mehrere Retentionsstärken
  • Durchdachtes Instrumentarium

Vorteile auf einen Blick

  • Einfache Anwendung.
  • Strapazierfähig: verbesserte Verschleissbeständigkeit durch innovative Materialien.
  • Gesteigerter Patientenkomfort.

Gebrauchsanweisung - RETAIN - THM61128

Vorteile auf einen Blick

  • Kugelankerabutments in zwei Höhen erhältlich.
  • Stegkappen für Stegabutments in Gold oder Titan verfügbar.
  • Beschleifbare Fräsabutments zur Herstellung von Konus- und Teleskopkronen oder individuellen Abutments.

Vorteile auf einen Blick

  • Kosteneffiziente Versorgung im unbezahnten oder teilbezahnten Kiefer.
  • Anpassbare Retentionskraft und patientenfreundliches Zentrierungssystem der Prothese.
  • Divergenzausgleich von bis zu 40° zwischen zwei Implantaten möglich.
  • Geringe vertikale Verhältnisse.
Thommen Medical logo

Wir verwenden Cookies, um ein optimales Online-Erlebnis zu garantieren. Mit der Nutzung unserer Seiten akzeptieren Sie unsere